Gesunde Ernährung macht krank!
Die Anstrengungen, sich gesund zu ernähren, als eine der häufigsten Krankheitsursachen
Gesunde Ernährung macht krank!, Die Anstrengungen, sich gesund zu ernähren, als eine der häufigsten Krankheitsursachen
Home
Der Appetit
Die fehlerhafte Natur
Gesunde Ernährung macht krank
Unverträglichkeit
Eine Idee wird zur Erfahrung
Wenn gar nichts mehr geht
Essstörungen
Dem Appetit vertrauen
Kinder
Essen als Sucht
Impressum

Gesunde Ernährung

Warum braucht es den Begriff der gesunden Ernährung und eine Ernährungswissenschaft, die sich mit gesunder Ernährung beschäftigt?

Der Begriff der gesunden Ernährung klingt für sich gesehen sehr positiv. Was sollte an gesunder Ernährung falsch sein? Es klingt nach einem sinnvollen Ziel.

Ist es aber nicht!

Denn hinter gesunder Ernährung steht folgende Idee:

"Der Mensch von sich aus ernährt sich nicht gesund."

Würde man annehmen, dass sich der Mensch von sich aus bereits gesund ernährt, dann bräuchte man das ganze Thema der gesunden Ernährung nicht und auch keine Ernährungswissenschaft.

Ohne Ernährungswissenschaft und ihre Erkenntnisse über gesunde Ernährung ernährt sich der Mensch also nicht gesund. Es braucht die Ernährungswissenschaft, die dem Menschen sagt, wie man sich gesund ernährt.

Das ist die Idee, auf der das ganze Thema der gesunden Ernährung beruht.

Damit verbunden ist nun folgende Erwartung:

Der Mensch soll sich damit beschäftigen, was gesund ist und dann seine Ernährung ändern. Ansonsten wird er krank, lebt nicht sehr lange oder es geht ihm anderweitig schlecht.

Der Appetit
Ernährungswissenschaft Ernährung Erkenntnisse
© 2012-2016 Alle Rechte vorbehalten | Impressum